Gepan® instill

Gepan® instill hilft bei chronischen Harnblasenentzündungen (Cystitiden).

318,99 €*

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (Kann sich je nach Land ändern)

Lagernd in Österreich, Lieferzeit 2-4 Tage

ML
Produktnummer: RA3795879
ML: 160
Hersteller/Vertrieb: Gebro Pharma
Produktinformationen "Gepan® instill"

Beipackzettel ansehen

Betroffene, die unter chronischen Blasenentzündungen leiden, klagen über Beschwerden wie häufiges Wasserlassen, ständigen Harndrang und Schmerzen im Beckenbodenbereich. Eine der häufigsten organischen Ursachen für die anhaltenden Beschwerden ist ein Defekt der Blasenschutzschicht (Glykosaminoglykan-Schicht oder kurz GAG-Schicht), durch die Bakterien eindringen und sich in das untere Blasengewebe einnisten können. Dort lösen die Erreger wiederholt Blasenentzündungen (Cystitiden) aus.

Folgende Krankheitsbilder können als chronische Harnwegserkrankungen auftreten:

  • Interstitielle Cystitis (IC)
  • Überaktive Blase (OAB)
  • Strahlenzystitis
  • Chronisch-wiederkehrende Harnwegsinfekte

Durch die Behandlung mit Gepan instill können die Beschwerden wie der ständige Gedanke an den nächsten Toilettengang, Schmerzen beim Wasserlassen etc gelindert werden. Die Lebensqualität der Betroffenen wird verbessert.

Ärzte und Patienten loben die schnelle und einfache Handhabung von Gepan® instill. Die Fertigspritze kann an einen Katheter angeschlossen und die Lösung über diesen in die Blase gegeben werden. Eine kombinierte Behandlung mit anderen Therapieansätzen und Gepan® instill ist möglich, es sind bisher keine Wechselwirkungen mit systemischen Wirkstoffen bekannt. Aufgrund der fehlenden Anwendungserfahrung sollte aber keine gleichzeitige Anwendung mit anderen GAG-Schicht ersetzenden Medizinprodukten erfolgen.


Darreichungsform

Fertigspritze

Anwendung

Nachdem die Harnblase vollständig entleert worden ist, wird das gesamte Volumen von Gepan® instill mittels Katheter in die Blase instilliert. Hierzu muss zuerst die Verschlusskappe von der Spritze entfernt werden und diese über den multi-katheterfähigen Anschluss an einen entsprechenden Katheter angeschlossen werden. 

Anschließend sollte Gepan® instill solange wie möglich in der Blase verbleiben, mindestens jedoch 30 Minuten. Während der ersten vier Behandlungswochen wird empfohlen, die Instillation einmal pro Woche durchzuführen. 

Anschließend sollte die Behandlung bis zur Symptomfreiheit im monatlichen Abstand erfolgen. Bei manchen Patienten kann es in Abhängigkeit vom Symptomverlauf notwendig sein, die initiale Phase der wöchentlichen Instillationen auf sechs oder mehr Wochen auszudehnen und nachfolgend auf die monatliche Frequenz zu wechseln. 

Das Produkt vor der Anwendung auf Raumtemperatur oder gegebenenfalls Körpertemperatur anwärmen. Das Vorhandensein einer Luftblase in der Spritze ist technisch bedingt

Inhaltsstoffe

40 ml Lösung enthalten 80 mg Natrium-Chondroitinsulfat (0,2 %, 2 mg/ml). Gepan® instill enthält keine Konservierungsstoffe.

ML: 160
Mehr lesen

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Warnhinweise - Gepan® instill

Anwendungshinweise

Produktempfehlungen für Sie

Wir bleiben in Kontakt!