ADOLORIN IBUFORTE 400 mg Dragees

Zur Einnahme bei Schmerzen und Fieber bei Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten. Wirken schmerzstillend, entzündungshemmend und fiebersenkend.

13,25 €*

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (Kann sich je nach Land ändern)

Momentan nicht verfügbar

Größe
Produktnummer: RA3759576
Stück: 40
Hersteller/Vertrieb: Kwizda Pharma GmbH
Produktinformationen "ADOLORIN IBUFORTE 400 mg Dragees"

Beipackzettel ansehen

Vertrauen Sie auf ADOLORIN® Ibuforte 400 mg Dragees bei leichten bis mäßig starken Schmerzzuständen wie:

  • Kopfschmerzen
  • Zahnschmerzen
  • Regelschmerzen
  • Schmerzen und Fieber bei Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten.

Produktvorteile

  • wirkt schmerzstillend, entzündungshemmend, fiebersenkend
  • Rasche und zuverlässige Wirkung
  • Gut verträglich
  • Mit dem bewährten Wirkstoff Ibuprofen

Die Drageeform ermöglicht eine angenehme Einnahme sowie erleichtertes Schlucken.


Anwendung

Zum Einnehmen.

Erwachsene und Jugendliche (ab dem vollendeten 12. Lebensjahr) ≥ 40 kg Körpergewicht

Nehmen Sie bei Bedarf ein Dragee (entsprechend 400 mg Ibuprofen) unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit  (z.B. einem Glas Wasser) ein. Bei empfindlichem Magen wird empfohlen, ADOLORIN Ibuforte während  einer Mahlzeit einzunehmen. Nehmen Sie nicht mehr als 3 Dragees täglich (entsprechend 1200 mg  Ibuprofen) ein. Der Abstand zwischen der Einnahme von 2 Dragees richtet sich nach der maximalen  Tagesgesamtdosis und dem Beschwerdebild, warten Sie aber mindestens 6 Stunden bevor Sie das nächste  Dragee einnehmen.

Ältere Personen ≥ 65 Jahre

Es ist keine spezielle Dosisanpassung erforderlich. Wegen des möglichen Nebenwirkungsprofils (siehe  Abschnitt 2 „Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen“) sollten ältere Menschen besonders sorgfältig überwacht werden. 

Kinder unter 12 Jahren

Die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren (bzw. Personen unter 40 kg) wird nicht empfohlen, da diese  Dosisstärke aufgrund des höheren Wirkstoffgehalts nicht geeignet ist. 


Inhaltsstoffe

Ibuprofen Ein Dragee enthält 400 mg Ibuprofen. 

Die sonstigen Bestandteile sind:  Tablettenkern: Siliziumdioxid, Maisstärke, Copovidon, Alginsäure, mikrokristalline Cellulose, Magnesiumstearat. 
Tablettenüberzug: Saccharose, Titandioxid (E 171), Talk, Carmellose-Natrium, Maisstärke, Povidon [K 25],  Carnaubawachs.
Stück: 40
Arzneimittel: Ja
Mehr lesen

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Warnhinweise - ADOLORIN IBUFORTE 400 mg Dragees

Anwendungshinweise

Art der Anwendung: Unzerkaut mit Flüssigkeit einnehmen, bei Magenunverträglichkeit zu einer Mahlzeit.
Anwendungsgebiet: Kurzzeitbehandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen, Fieber bei grippalen Infekten.
Dosierung: Möglichst niedrig dosiert und kurzzeitig anwenden.
Personen ab 12 Jahren (mind 40 kg KG): Bei Bedarf 1 Dragee, MTD 3 Dragees. Für Kinder oder Personen unter 40 kg KG nicht geeignet.
Eigenschaften und Wirksamkeit: Nichtsteroidales Antiphlogistikum.
Gegenanzeigen: Analgetika-Überempfindlichkeit, Magen-Darm-Ulzera, schwere Leber-, Nierenschäden, aktive Blutungen, Blutungsneigung, Blutbildschäden, schwere Herzinsuffizienz, Porphyrie, schwere Dehydratation.
Gewöhnungseffekte: Bei längerer Anwendung hoher Dosen arzneimittel-induzierter Kopfschmerz möglich,
Nebenwirkungen: Magen/Darm (Blutungen, Ulzera, Perforation), Exazerbation von Colitis ulcerosa und Morbus Crohn, ZNS (Kopfschmerzen, Konfusion, Seh- und Hörstörungen, aseptische Meningitis), Exazerbation von Infektionen, Haut (Lyell- und Stevens-Johnson-Syndrom, akute generalisierte exanthematische Pustulose), Blutbild, Nierenversagen, Bronchospasmus, Fieber, Blutdruckabfall oder -anstieg, Ödeme, Herzinsuffizienz.
Besondere Warnhinweise zur sicheren Anwendung: Vorsicht bei Asthma bronchiale, Heuschnupfen, Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse, Hypertonie, ischämischer Herzkrankheit, chronischen Atemwegsinfektionen, systemischen Lupus, Mischkollagenosen, Porphyrie, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen.
Kontrollen: Blutbild, Gerinnung, Leber, Niere, Augen. Verkehrshinweis. Larvierung von Infektionskrankheiten (Symptome) möglich. Alkohol meiden. Auf gastrointestinale Nebenwirkungen, Ödeme, schwere Hautreaktionen, Überempfindlichkeit achten.
Wechselwirkungen: Nicht empfohlen: Andere NSARs. Alkohol meiden.
Vorsicht: Antikoagulantien, Kortikosteroide (verstärkt), Probenecid (erhöht Ibuprofen-Plasmaspiegel), Lithium (erhöhte Serumspiegel), Alkohol, Sulfonylharnstoffe (Hypoglykämie), Methotrexat (Toxizität), Antacida (verminderte Resorption), Digoxin, Phenytoin, CYP2C9-Hemmer, z.B. Voriconazol (erhöhte Serumspiegel), Blutdrucksenker (abgeschwächt), Diuretika, Cyclosporin, Zidovudin, ACE-Hemmer, Chinolone (Krämpfe). Mifepriston (abgeschwächt).
Schwangerschaft und Stillperiode: Gegenanzeige im 3. Trimenon, im 1. und 2. Trimenon strengste Indikationsstellung. Während der Entbindung nicht empfohlen. In der Stillzeit nur kurzzeitig anwenden.

Schwangerschaftshinweise

Anwendung verboten
Anwendung nur bei zwingender oder vitaler Indikation

Stillzeithinweise

Stillen unter sorgfältiger Kontrolle möglich

Piktogramme

Einnahme zu der Mahlzeit
Vorsicht Diabetiker
Einnahme unversehrt
Vorsicht Einfluss auf Verkehrstüchtigkeit/Bedienen von Maschinen
Alkoholeinnahme vermeiden
Produktempfehlungen für Sie

Wir bleiben in Kontakt!