Squamasol® Gel

Squamasol® Gel - Ist ein Keratolytikum (Schälmittel) zur Behandlung von Erkrankungen der Kopfhaut wie zum Beispiel Schuppenflechte.

13,80 €*

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (Kann sich je nach Land ändern)

Lagernd in Österreich, Lieferzeit 2-4 Werktage

Produktnummer: RA1242923
Gramm: 100
Hersteller/Vertrieb: Sanova Pharma GmbH
Produktinformationen "Squamasol® Gel"

Beipackzettel ansehen

Squamasol® - Gel enthält Salicylsäure und ist ein Keratolytikum (Schälmittel) zur Behandlung von Erkrankungen der Kopfhaut.

Squamasol® – Gel ist geeignet zur Lösung von Borken und Schuppen bei Kopfhauterkrankungen wie Schuppenflechte (Psoriasis) des behaarten Kopfes, seborrhoischem (schuppendem) Ekzem der Kopfhaut und schweren Formen der Kopfschuppung bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 12 Jahren.


Darreichungsform
Gel

Anwendung
Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre:
Falls nicht anders verordnet wird Squamasol® - Gel zwei- bis dreimal wöchentlich angewendet. Zur Behandlung des gesamten Kopfes sind 10 g Gel ausreichend. Falls nur einzelne Bereiche der Kopfhaut starke Schuppen aufweisen, so sind diese Stellen gezielt mit entsprechend geringerer Menge zu behandeln. Bei sehr starken Schuppen und Borken kann die Behandlung kurzfristig mit einer täglichen Anwendung eingeleitet werden. Die Einwirkzeit beträgt mindestens 10 Minuten, kann jedoch bei starker Schuppenbildung auf maximal 30 Minuten ausgedehnt werden. Die Behandlung sollte kurmäßig über einen Zeitraum von 3–4 Wochen erfolgen.
Zur Aufrechterhaltung des Behandlungserfolges wird eine Weiterbehandlung in längeren Zeitabschnitten (einmal wöchentlich oder 14-tägig) empfohlen. Bei trockener und empfindlicher Kopfhaut empfiehlt es sich, die Anwendungsdauer auf 10 Minuten zu beschränken und die Anwendungshäufigkeit zu reduzieren, um lokale Reizerscheinungen zu vermeiden. Die maximale tägliche Dosis für Erwachsene von 2 g Salicylsäure, dieses entspricht 20g Squamasol® - Gel, darf nicht länger als eine Woche angewendet werden.

  1. Squamasol® - Gel wird dünn direkt auf die trockene oder leicht angefeuchtete Kopfhaut aufgetragen, wobei das Haar gegebenenfalls vorher gescheitelt wird. Anschließend wird das Gel leicht einmassiert. Nach dem Auftragen und Einmassieren sollten Sie lhre Hände gründlich abspülen.
  2. Lassen Sie das Gel so lange einwirken, wie es in der Gebrauchsinformation empfohlen ist oder lhnen ein Arzt empfohlen hat.
  3. Nach der vorgesehenen Einwirkzeit wird das Gel mit Wasser gründlich von der Kopfhaut und aus den Haaren ausgespült. Dabei ist darauf zu achten, dass das Waschwasser nicht in die Augen gelangt. Eine anschließende Haarwäsche nach der Behandlung ist meist nicht erforderlich. Bei Bedarf kann jedoch ein mildes Shampoo verwendet werden.

Inhaltsstoffe
100 g Gel enthalten als Wirkstoff 10,0 g Salicylsäure.
Die sonstigen Bestandteile sind: Macrogolglycerolcocoat, Macrogolglycerolricinoleat, Macrogol-5-oleylether, Natriumdodecylsulfat, gelbes Wachs, Rizinusöl, Glycerolmonostearat 40-55, Propylenglycol, Palmitoylascorbinsäure, Butylhydroxytoluol (E 321), Citronensäure, Parfumöl Rosemary
Gramm: 100
Arzneimittel: Ja
Mehr lesen

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Warnhinweise - Squamasol® Gel

Anwendungshinweise

Art der Anwendung: Auf die Kopfhaut auftragen und leicht einmassieren (10 g Gel für gesamte Kopfhaut). Einwirkdauer 10-30 Minuten, dann mit warmem Wasser ausspülen.
Anwendungsgebiet: Zur Lösung von Borken und Schuppen bei Kopfhauterkrankungen wie Psoriasis capitis, Dermatitis seborrhoides capitis, Pityriasis sicca.
Dosierung: Personen ab 12 Jahren: 2-3mal wöchentlich dünn auf die Kopfhaut auftragen und leicht einmassieren. Bei sehr starken
Borken und Schuppen initial täglich anwenden. Therapie über 3-4 Wochen kurmäßig, dann 1mal alle 1-2 Wochen. MTD 20 g Lösung nicht länger als 1 Woche anwenden.

Nicht für Kinder.
Eigenschaften und Wirksamkeit: Keratolytisch.
Gegenanzeigen: Kinder unter 12 Jahren, Nierenschäden, geschädigte Haut.
Nebenwirkungen: Überempfindlichkeit, lokale Reizung, bei Langzeitgabe Hautveränderungen.
Besondere Warnhinweise zur sicheren Anwendung: Augenkontakt (auch beim Ausspülen) vermeiden; Dauerwelle oder Färbung
nicht am selben Tag durchführen.
Wechselwirkungen: Nicht mit anderen auf der Kopfhaut verabreichten Arzneimitteln
kombinieren. Salizylsäure ist mit vielen Stoffen inkompatibel.
Schwangerschaft und Stillperiode: Gegenanzeige.

Schwangerschaftshinweise

Anwendung verboten

Stillzeithinweise

Stillen verboten
Produktempfehlungen für Sie

Wir bleiben in Kontakt!